Interview mit Carina Gödecke

Sehr geehrte Frau Gödecke, als Vorsitzende der Parlamentariergruppe Türkei des Landtags NRW befassen Sie sich mit Themen des deutsch-türkischen Miteinanders in Nordrhein-Westfalen. Welche Berührungspunkte zu den kommunalen Partnerschaften ergeben sich aus Ihrer Arbeit? Die Parlamentariergruppe Türkei besteht im Landtag seit fast 20 Jahren. Sie wurde von dem Abgeordneten Wolfgang Röken ins Leben gerufen, der sich„Interview mit Carina Gödecke“ weiterlesen

Interview mit Prof. Dr. Uslucan

Der Einfluss von Städtepartnerschaften zwischen Kommunen in NRW und in der Türkei auf Migration und Integration in NRW Sehr geehrter Prof. Herr Uslucan, Sie sind Wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI). Erläutern Sie für Außenstehenden, was ist das ZfTI und was sind Ihre Berührungspunkte mit Städtepartnerschaften? Das ZfTi ist ein An-Institut der„Interview mit Prof. Dr. Uslucan“ weiterlesen

Sie mögen sich einfach….

Gedanken zur deutsch-amerikanischen Städtepartnerschaft von Gerald Baars: Was nicht geht, geht nicht. Reisen ist zurzeit nicht möglich. Doch Not macht erfinderisch. Austauschschüler und Gasteltern treffen sich dann halt im Online Dialog. Die Corona-Pandemie, Rassismus oder die amerikanischen Wahlen werden virtuell diskutiert, direkt und miteinander. Und es stellt sich schnell heraus, wie viele Gemeinsamkeiten uns verbinden.„Sie mögen sich einfach….“ weiterlesen

‚Last Christmas‘ mit Thema Brexit und EU-UK-Verhandlungen?

Seit Monaten befanden sich die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich in einer Art Endlosschleife. Gerade in der beginnenden Vorweihnachtszeit zuckten einige zusammen bei dem Thema wie bei dem jedes Jahr gespielten Ohrwurm ‚Last Christmas‘ der britischen Popgruppe Wham!. Ähnlich wie bei zwangsweise beschallter Einkaufsmusik wünschen sich viele, dass es endlich vorbei„‚Last Christmas‘ mit Thema Brexit und EU-UK-Verhandlungen?“ weiterlesen

‚And Now for Something Completely Different‘ – britischer (schwarzer) Humor trotz Brexit?

Wenn ich gefragt werde, was ich an ‚den Briten‘ besonders mag, ist eine Eigenschaft der Humor. Es ist eine Art Humor, den einige Deutsche vielleicht nicht verstehen, aber andere umso mehr lieben. Die Überschrift ist 1971 auch ein Filmtitel der britischen Sketch-Comedy-Truppe Monty Python. Erscheint mir passend nach mehreren ernsthaften Beiträgen zum Fortschritt (oder Nicht-Fortschritt)„‚And Now for Something Completely Different‘ – britischer (schwarzer) Humor trotz Brexit?“ weiterlesen

Deal, No-Deal – das britische Binnenmarktgesetz als Sprengstoff

Viele, die die Verhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich für einen neuen Handelsvertrag nur am Rande verfolgt haben, fragen sich, was auf der Insel los ist. Der britische Premierminister Boris Johnson erklärte, die EU habe ihren ‚Revolver nicht vom Tisch genommen‘, er bringt ein Gesetz auf den Weg, das die Einheit des Königreichs„Deal, No-Deal – das britische Binnenmarktgesetz als Sprengstoff“ weiterlesen

Rate mal, wer zum Dinner kommt…

Zeitverschwendung oder Taktik in Brüssel? Am 18. August 2020 begann in Brüssel die siebte Verhandlungsrunde über das zukünftige Abkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich mit einem Dinner für die Verhandlungsführer Michel Barnier und David Frost. Drei Bereiche dominierten die Agenda: Faire Wettbewerbsbedingungen, Fischerei und Strafverfolgung mit Zusammenarbeit im Bereich Justiz. Zwei Stellungnahmen –„Rate mal, wer zum Dinner kommt…“ weiterlesen

‚London calling‘

Heimspiel für die Briten bei EU-Verhandlungen? <p value="<amp-fit-text layout="fixed-height" min-font-size="6" max-font-size="72" height="80">Der Titel ist manchen noch bekannt von der britischen Punk-Rock-Band „The Clash“ 1979 und bezog sich auf Radiosendungen von <em>BBC World Service, </em>die mit dem Spruch begannen „<em>This is London calling</em>“. Dem Vereinigten Königreich ging es damals wirtschaftlich schlecht, es gab soziale Unruhen, Anschläge„‚London calling‘“ weiterlesen