Städtenetzwerke aktuell

Thematische Übersicht europäischer und internationaler Städtenetzwerke

Foto: pixabay

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute im urbanen Raum, bis 2050 sollen es mehr als zwei Drittel sein. Im Zuge der Globalisierung haben außerdem die dem Nationalstaat im Bereich Außenpolitik eigentlich nachgeordneten Ebenen Länder, Regionen, Kommunen mehr und mehr eigene Aktivitäten entfaltet und Strukturen sowie Partnerschaften aufgebaut.

Nach der Devise „global denken, lokal handeln“ arbeiten heute Städte und Gemeinden, aber auch Vereine, Unternehmen und viele andere Akteure. Auch auf nationalstaatlicher und UN-Ebene hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die Umsetzung der meisten globalen Ziele der Hilfe der Städte bedarf. Als kleinste administrative Einheit sind Kommunen am nächsten „an den Menschen dran“: das Schlagwort der „urban diplomacy“ verbindet diese Stärke des Unmittelbaren mit der Schlagkraft der internationalen und interdisziplinären Vernetzung. Ursprünglich aus der Stadtplanung kommend, wird dieses Schlagwort des „think global, act local“ heute in verschiedenen Kontexten verwendet, allen voran im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Wenn allerdings in unserer immer enger vernetzten Welt die Kommunen über die Auswirkungen internationaler Entwicklungen auf ihre Bevölkerung nachdenken, an Lösungen mitarbeiten und voneinander lernen möchten, dann gehen sie mit ihren Aktivitäten eigentlich noch einen Schritt weiter, nämlich zu einem „global handeln“.  Städtepartnerschaften sind historisch gesehen ein sehr europäisches Phänomen, allerdings ist die Zahl neuer bilateraler Städtepartnerschaften eher rückläufig; dagegen wächst die Zahl von tri- bis multilateralen Partnerschaften und Projektpartnerschaften. Auch Städtenetzwerke haben Aufwind, es gibt sie themen- oder regionenbezogen, nur für Großstädte oder auch fokussiert auf kleine Kommunen. Sie alle zu erfassen, ist kaum möglich. Aber ein erster Überblick kann hilfreich sein. Oft ist der Beitritt zu einem Städtenetzwerk für eine Kommune der erste Schritt auf die internationale Bühne. 

Inhaltsverzeichnis Städtenetzwerke nach Themen


(nicht in alphabetischer Reihenfolge)

Global

  • UCLG – United Cities and Governments
  • UN Global Compact Cities
  • Metropolis

Europa

  • CEMR/RGRE – Council of European Municipalities and Regions/Rat der Gemeinden und Regionen Europas
  • Eurocities
  • Vereinigung der Hauptstädte der Europäischen Union (UCUE)  5

Gesundheit und Soziales

  • Gesunde Städte – Netzwerk
  • Mayors for Peace
  • Rainbow Cities Network (RCN)
  • ICCAR und ECCAR – Internationale und Europäische Städtekoalition gegen Rassismus
  • International Cities of Refuge Network (ICORN)
  • Solidarity Cities
  • EUROPEAN SOCIAL NETWORK
  • Xarxa-Netzwerk

Klima und Nachhaltigkeit

  • Das Klima-Bündnis
  • POLIS – europäisches Netzwerk für städtischen Verkehr
  • ICLEI – Städte für Nachhaltigkeit
  • Energy Cities
  • Städtenetzwerk C40 – seit 2015 Energy Cities
  • Konvent der Bürgermeister (engl.: Covenant of Mayors) – seit 2015 Energy Cities
  • Boden-Bündnis ELSA e.V. (European Land and Soil Alliance)

Sicherheit

  • Europäisches Forum für Urbane Sicherheit (EFUS)

Kultur

  • Organization of World Heritage Cities (OWHC)

Über uns

Die Festigung der Städtepartnerschaften in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Kommunen und Zivilgesellschaft steht im Mittelpunkt unseres Projekts.

Mehr über uns

Kontakt

Auslandsgesellschaft.de
Steinstr. 48
44147 Dortmund

becker@auslandsgesellschaft.de

+49 (0)231 838 00 46

ImpressumDatenschutz