Finanzierung Aktuelles

Städtepartnerschaften leben vom Austausch und von der Begegnung. Je mehr Schulen und Kulturinitiativen, Städtepartnerschafts-, Sport und andere Vereine einbezogen und beteiligt werden, desto besser sind die Aussichten, dass auch langjährige Städtepartnerschaften lebendig bleiben.

Diese Aktivitäten benötigen viel ehrenamtliches Engagement – aber auch eine finanzielle Ausstattung. Wie können wir sicherstellen, dass Eigenanteile für Programm- oder Reisekosten die Interessierten nicht überfordern, sondern eine möglichst breite Beteiligung ermöglichen? Diese Frage bewegt Engagierte und Verantwortliche immer wieder.

An dieser Stelle wollen wir Sie regelmäßig mit kurzen Beschreibungen über aktuelle oder neue Finanzierungen informieren. Ausschlaggebend sind dabei die unter den angegebenen Links der Programmträger abrufbaren Informationen.

Förderaufruf: Jugendprojekte für den grünen Wandel

Das Projekt „EUTeens4Green“ fördert Jugendprojekte für den grünen und gerechten Wandel in Kohleregionen. 
Antragsfrist ist der 9. Januar 2023

–> zur Website

Wettbewerb: Europapreis des Europarats 2023

Mit dem Europapreis prämiert der Europarat Kommunen, die sich in beispielgebender Weise für die europäische Idee engagieren. Berücksichtigt werden dabei u.a. die Städtepartnerschaftsarbeit, Aktivitäten rund um den Europatag oder Maßnahmen, die europäische und internationale Solidarität demonstrieren. Der Europapreis ist eine mehrstufige Auszeichnung und wird jährlich vergeben.

Bewerbungsfrist ist der 15. Januar 2023. Teilnahmeberechtigt sind Kommunen jeder Größenordnung. Bewerbungen können online eingereicht werden.

–> zur Website

Richeza-Preis 2022/ 2023 des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, lobt den Richeza-Preis 2022/2023 aus. Der Wettbewerb unterstützt mit bis zu 5.000 € Projekte, die Verständigung, Dialog und bürgerschaftlichen Austausch zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen fördern. In diesem Jahr steht das Thema „Nordrhein-Westfalen und Polen gemeinsam für die Ukraine“ im Fokus des Wettbewerbs.
Bis zum 15. Januar 2023 können sich Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, sonstige Einrichtungen und Institutionen im Land Nordrhein-Westfalen mit Projekten um ein Preisgeld bewerben.

–> Bewerbungsaufruf
–> zur Website

Wettbewerb zu den Europawochen 2023 gestartetMitmachen beim EUpdate – Leben und Lernen in Europa

Kommunen, Vereine, verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind zu den Euorpawochen aufgerufen, kreative Ideen zu entwickeln, die Europa moderner und digitaler zu machen. Prämierte Projekte erhalten bis zu 3.000 Euro.

Einsendeschluss: 22. Januar 2023

–> zur Website

Europäische Jugendhauptstadt 2026 – Wettbewerb

Das Europäische Jugendforum hat dazu aufgerufen, sich um den Titel „Europäische Jugendhauptstadt 2026 zu bewerben. Der Wettbewerb zeichnet Kommunen und Kreise aus, die sich in beispielgebender Weise für die Partizipation junger Menschen und die Stärkung der europäischen Identität einsetzen.

Frist für Interessenbekundungen: 06.02.2023

–> zur Bewerbung

Förderaufruf:
Auslandsaufenthalte von Auszubildenden 2023

Die Bundesregierung hat dazu aufgerufen, im Programm AusbildungWeltweit Anträge für das Jahr 2023 einzureichen.

Erste Antragsfrist ist der 9. Februar 2023

–> zum Förderaufruf


Wettbewerb Europa bei uns zuhause 2022″ gestartet

Mit dem Wettbewerb „Europa bei uns zuhause“ prämiert  die Landesregierung Projekte der europäischen Städtepartnerschaftsarbeit sowie der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Partnern in den Niederlanden und Belgien.  Für innovative, vernetzende, beispielgebende, nachhaltige und öffentlichkeitswirksame Projekte / Veranstaltungen können sich Kommunen und zivilgesellschaftliche Akteure aus Nordrhein-Westfalen um eine nachträgliche Kostenerstattung von bis zu 5.000 Euro pro Projekt bewerben.

Kommunen, Städtepartnerschaftsvereine und zivilgesellschaftliche Organisationen können sich ab sofort beim Wettbewerb „Europa bei uns zuhause“ 2022 bewerben. Die Landesregierung prämiert innovative, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Projekte europäischer Städtepartnerschaften und Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Partnern aus einem oder mehreren Mitgliedsstaaten des Europarats.

Unterlagen zum Download

Europa bei uns zuhause 2022 Bewerbungsbogen (PDF)
Europa bei uns zuhause 2022 Merkblatt (PDF)
Europa bei uns zuhause 2022 Datenschutzinformationen (PDF)

Bewerbungsfrist: 01. September 2022


SKEWStiftung Mercator

ORTAK – Deutsch-Türkische Initiative zur Förderung des kommunalen Fachdialoges

Das Projekt ORTAK bietet deutschen und türkischen Kommunen ab 2022 eine finanzielle Unterstützung zur Durchführung von entwicklungsbezogenen Fachdialog-, Vernetzungs- und Kooperationsprojekten. Förderungen sind bis zu 25.000 Euro über einen Zeitraum von bis zu 15 Monaten möglich.
Zur Webseite –> 

pixabay

Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit

»Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement fördern«

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt für das Förderprogramm erneut zwei Millionen Euro zur Verfügung. Bürgerschaftlich Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen können ab dem 1. Januar 2023 einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Kleinstförderprogramms »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« stellen.

Antragstellung ab 01.01.2023

–> Website



DSEE-Förderprogramm für strukturschwache und ländliche Räume

Ihre Ehrenamtlichen brauchen eine extra Portion Anerkennung? Sie haben eine gute Idee, um mehr Ehrenamtliche für Ihre Initiative zu gewinnen?
Wir wissen: Mit bis zu 2.500 Euro können ehrenamtlich getragene Organisationen in strukturschwachen und in ländlichen Regionen viel für Ihre Engagierten tun. Mit dem Förderprogramm will die DSEE Sie dabei unterstützen, Ehrenamtlichen das Leben leichter zu machen.
Bewerbungen sind ab dem 15. Februar 2022 fortlaufend möglich.
Zur Webseite –> 


CERV – Citizens, Equality, Rights and Values –
Bürger*innen, Gleichstellung, Rechte und Werte

Laut dem am 19.04.2021 veröffentlichten Arbeitsprogramm für 2021 und 2022 werden im CERV-Programm der EU die „Zusammenführung von Bürgerinnen und Bürgern verschiedener Nationalitäten und Kulturen, z.B. im Rahmen von Städtepartnerschaften“ gefördert.
weiterlesen –>


Sie sind Geldgeber oder Projektträger und vermissen in unserer Auflistung Ihre Förderlinie?

Sie waren begeistert von einem Programm und möchten andere zur Teilnahme motivieren?

Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie an – gemeinsam sprechen wir einen Beitrag ab und
veröffentlichen ihn: brockmann@auslandsgesellschaft.de | 0231 / 838 00 36

Die Liste wird laufend aktualisiert! Ein regelmäßiger Blick auf die Website lohnt sich!

Über uns

Die Festigung der Städtepartnerschaften in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Kommunen und Zivilgesellschaft steht im Mittelpunkt unseres Projekts.

Mehr über uns

Kontakt

Auslandsgesellschaft.de
Steinstr. 48
44147 Dortmund

becker@auslandsgesellschaft.de

+49 (0)231 838 00 46

ImpressumDatenschutz

%d Bloggern gefällt das: