Welttag der Partnerstädte

Welttag der Partnerstädte 2021 – Kommunale Partnerschaften „Alive and Kicking“

Viele Kommunen feierten am 25. April ihre Partnerschaften – Die Stadt Essen verknüpft Bildung, Spiel und Spaß

Den Internationalen Tag der Städtepartnerschaften am 25.04.2021 nahmen zahlreiche Städte und Gemeinden in NRW zum Anlass, ihre internationale Verbundenheit herauszustellen. Seit dem Jahr 1957 bietet immer der letzte Sonntag im April eine weltweite Bühne, um kommunale Partnerschaften ins Rampenlicht zu rücken.

Die Stadt Essen zum Beispiel hat ihre eigenen Partnerstädte zur Geltung kommen lassen: Musikalische Grüßen sendeten die Essener Philharmoniker hier an die Partnerstädte Sunderland (UK), Tampere (Finnland), Grenoble (Frankreich), Tel Aviv-Yafo (Israel), Nischni Nowgorod (Russland) und Changzou (China) und Zabrze (Polen). Auch ein Quiz können Sie hier durchspielen. Und Oberbürgermeister Thomas Kufen sprach hier eine Grußbotschaft.

Z.B. auch Lüdinghausen (siehe hier), Neunkirchen-Seelscheid (siehe hier) und Düren (siehe hier) warfen einen Blick über die Grenze und blickten in die Zukunft ihrer Partnerschaften.

Die Netzwerkstelle findet: Die Aktionen in Nordrhein-Westfalen zeigen, wie Völkerverständigung unkompliziert gelingt, und sind nachahmenswert für den kommenden Internationalen Tag am 24. April 2022, z.B. Videogrüße, Testimonials oder Aktionen im Stadtbild. So füllt sich eine Tradition mit Leben und bleibt aktuell.

Zum Hintergrund: im Jahr 1957 gründeten Vertreter*innen von Partnerstädten den „Weltbund der Partnerstädte“, welcher im Jahr 1963 den letzte Aprilsonntag jeden Jahres zum „Welttag der Partnerstädte“ erklärte. Mehr können Sie hier beim Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) erfahren.

Außerdem: Vom 1. bis 9. Mai feiert das Land NRW die Europawoche 2021, gekrönt vom Europatag 2021 am 09. Mai – mehr siehe hier.

Kontakt:

Max Schemme
Referent

schemme@auslandsgesellschaft.de
+49 (0)231 838 00 36

Impressum | Datenschutz