Europapreis

Der Europarat verleiht in jedem Jahr den Europapreis, welcher sich an alle Städte und Gemeinden seiner 47 Mitgliedsstaaten richtet. Er versetzt Kommunen in die Lage, neue Kontakte mit anderen Städten und Gemeinden zu knüpfen, indem er ein Preisgeld von 20.000 Euro auslobt. Zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene können so die europäischen Institutionen in Strasbourg besuchen.

Jede interessierte Stadt oder Gemeinde muss sich nacheinander für diese Auszeichnungen bewerben: Zunächst das Europadiplom, dann die Ehrenfahne, anschließend die Ehrenplakette und schließlich der Europapreis im engeren Sinn. Mit vier nachgewiesenen Tätigkeiten (Kriterien) gelingt eine Teilnahme: 

  • Tätigkeiten im Bereich Städtepartnerschaft, Beziehungen zu ausländischen Städten und Gemeinden, Kooperationen und Partnerschaften
  • Europäische Veranstaltungen, der Europatag jährlich am 5. Mai und die Verbreitung des europäischen Gedankens
  • Europäische und internationale Solidarität
  • Mitgliedschaft in Kommunalverbänden

Teilnehmen können Kommunen bequem mit einer Online-Antragstellung. Für das Jahr 2022 können Sie noch bis zum 15.01.2022 teilnehmen. 2021 setzte sich das ukrainische Khmelnytskyi durch; 1993 erhielten die Stadt Bocholt und die Stadt Mülheim a.d. Ruhr den Europapreis.

„Die Europastadt Bocholt liegt an der deutsch-niederländischen Grenze. Für uns ist das hier seit Jahrzehnten gelebte, friedliche Miteinander bespielhaft für unsere Zukunft in einem gemeinsamen Europa. Es ist unser Ziel und unser Ansporn, dieses auf unsere lebendigen Städtefreund- und -partnerschaften zu übertragen. Die Auszeichnung mit dem Europa-Preis im Jahr 1993 motiviert uns deshalb bis heute, unsere europäischen Beziehungen auf allen Ebenen zu pflegen und zu fördern.“

Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt Bocholt

Näheres finden Sie auf der Website des Europarats und in einer Broschüre zum Europapreis.

Über uns

Die Festigung der Städtepartnerschaften in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Kommunen und Zivilgesellschaft steht im Mittelpunkt unseres Projekts.

Mehr über uns

Kontakt

Auslandsgesellschaft.de
Steinstr. 48
44147 Dortmund

becker@auslandsgesellschaft.de

+49 (0)231 838 00 46

Geschäftszeiten
Di und Do 9:00 – 15:00 Uhr, Mi 9:00 – 16:45 Uhr

ImpressumDatenschutz